Mohammed und der Intimkuss – was ist dran?

Erstmal grundsätzlich ein paar Dinge über Liebe und Sexualität nach den Lehren Muhammed.

Die im Verlauf folgenden Quellen-  zum Intimkuss selbst und der im Islam bekannten (aber gerne weggeschwiegenen) strittigen Frage:”Hat Muhammed wirklich den Penis eines kleinen Jungen mit dem Mund geküsst – hab ich nicht selbst erforscht, sondern zusammengetragen nach den Erkenntnissen von Rechtsgelehrten und Muslimen, die dieses Thema diskutieren, so wie den Seiten aus der Sunnah.  Dabei finde ich besonders interessant, dass man an einigen Stellen versucht zu beweisen, dass Mohammed das wirklich getan hat, um selbst einem solchen Beispiel folgen zu können… während andere Muslime das Thema am liebsten gar nicht anrühren.

Genauso wie man eben durch das Beispiel der Heirat Mohammeds mit Aisha als sie 6 Jahre alt war (Die Ehe vollzogen sie aber, als Aisha 9 wurde) zeigen möchte, dass Frühehen keinesfalls verboten sind im Islam, sondern dass Allah erlaubt, dass Mädchen schwanger werden dürfen, sobald sie die Regel bekommen.

Khomeni allerdings erlaubte zudem sexuelle Handlungen mit Säuglingen und die Zeit-Ehe (Mutah) , innerhalb derer auch Sex stattfinden darf. Eine Untergrenze für ein Heiratsalter einer solchen “arragnierten Zeit-Ehe” gab es nach seiner Auslegung der islamischen Quellen nicht.

sex

zeitehezeitehe2

In dem Sinne “gibt es im Islam keine Pädophilie”, sondern all das wird als natürlich angesehen.  Wenn man dem Islam dann aber Pädophilie vorwirft, dann reagieren einige mit dem Vorwurf, dass in der katholischen Kirche oder unter Atheisten eben auch Kinder sexuell belästigt werden.

Nur muss man eins bedenken: Jesus sagte, nach den Überbleibseln der Bibel, dass man sich lieber selbst die Hand abhacken solle, als Hand an die Kleinsten zu legen! (Davon abgesehen hat Jesus, anders als Muhammed, eh nie Anweisungen zur Bestrafung erlassen, sondern an die Selbstdiziplin erinnert, die man an den Tag legen soll,  damit man lieblose und übergriffige Taten gar nicht erst begeht)

Eine Aussage, die Pädophilen ganz und gar  nicht schmeckt. Aber was soll man dazu sagen. Die Kirche wurde nachweislich unterwandert und wird es bis heute. Würden sich Christen wirklich an die Lehre von Jesus halten (was  sie leider oft nicht tun), käme etwas völlig anderes dabei raus, als wenn Muslime dem  Beispiel Muhammeds (was sie zum Glück oft nicht machen) folgen. Wären beide lediglich Philosophen wäre ihre Lehre denkbar unterschiedlich, kaum miteinander zu vergleichen.

Nach Jesus also  ist die Liebe Vorraussetzung für die Ehe. Nicht nach dem Islam. Das bedeutet nicht, dass Ehe-Paare sich nicht aufrichtig lieben sollen: Nach der wörtlich genommenen Lehre von Muhammed entsteht die Liebe  jedoch erst später, wenn sich die Ehe-Partner kennen gelernt haben und einige Jahre zusammen waren. Bis dahin solle man sich gedulden. Da sie heiraten können ohne sich zu kennen, kann die “Liebe” ja nur später kommen. Falls nicht muss eine Scheidung erwogen werden. Sex soll aber bereits stattfinden bevor diese Liebe eingetreten ist. Es besteht sogar ein Recht auf Sex “bevor die Liebe” eingetreten ist.

kleinen

Wenn Christen, Atheisten usw. ein Kind sexuell angehen,  bewerten Muslime das als noch schlimmer, denn sie hatten auch noch unverheirateten Sex. Solange man verheiratet ist, ist fast alles erlaubt unter Männern und Frauen – egal welchen Alters.

ehe

Solange man NICHT verheiratet ist – weswegen viel Muslime gegen die Ehe unter Homosexuellen sind – kann man auch mal, dem Beispiel des Propheten folgend, den Penis eins kleinen Jungen küssen. Sicher ist die Tradition des Bacha Bazi Tanzens, bei dem kleine Jungs, oft als Mädchen verkleidet, für ältere Männer tanzen sollen und sich auch anfassen lassen müssen.

Einen solchen Jungen zu heiraten wäre eine Untat – ein vergewaltigtes Mädchen zu heiraten, befreit den Vergewaltiger von der Sünde und gibt ihr und ihrer Familie die Ehre wieder zurück, die sie verloren hat. Ob das Mädchen/die Frau an der Seite ihres  Peinigers oder Vergewaltigers allerdings glücklich wird, spielt keine Rolle. 

Es ist überhaupt sehr tricky, dass einige Muslime diese Dinge nicht wissen (zum Glück) oder  sich schnell beleidigt fühlen, wenn sie den Eindruck haben, dass man solche Bestandteile der Religion kritisiert. Sie wundern sich sogar, dass man sie kritisiert. “Wie kann man das in Frage stellen, wenn Allah es gesagt hat” – Unter einem Klima in dem sie sich keiner Kritik dafür ausgesetzt sehen, geben sie  all das sogar zu und lehren es auch.

Hier nun die gefundenen Quellen:

Ibn Abbas – der Cousin von Mohammed – über Intimkuss

Frage:

Berichten die Anhänger Umar´s eine authentische Überlieferung von Abdullah Ibn Abbas, dass der Prophet (s.) es pflegte männliche Genitalien zu küssen?

Antwort:

Al-Hasan Ibn Ali Al-Fasawi berichtete von Khalid Ibn Yazid Al-Urani, welcher von Jarir Ibn Abd Al-Hamid berichtete, welcher von Qabus Ibn Abi Zabyan berichtete, welcher von seinem Vater Husain Ibn Jundub berichtete, dass Abdullah Ibn Abbas sagte: „Ich sah wie der Prophet Muhammad (s.) die Schenkel von Al-Hasan auseinander spreizte und seinen Penis küsste.” [Al-Mu’jam-ul-Kabir von At-Tabarani, Band 12 Seite 108 Hadith 12615]

حدثنا الحسن بن علي الفسوي ثنا خالد بن يزيد العرني ثنا جرير عن قابوس بن أبي ظبيان عن أبيه عن ابن عباس قال رأيت النبي صلى الله عليه وسلم فرج ما بين فخذي الحسين وقبل زبيبته

mo3jam-e kabir b 12 s 108

Einstufungen:

[ 1. ] Al-Hasan Ibn Ali Al-Fasawi

الحسن بن علي الفسوي

Ali Ibn Umar Ad-Daraqutni sagt: „Es gibt kein Problem mit ihm.” [Tarikh Baghdad von Al-Khatib Al-Baghdadi, Band 7 Seite 372 Nummer 3893]

قال علي بن عمر الدارقطني: لا بأس به

Islamweb.net sagt: „Wahrhaftig (Saduq), gut (Hasan) bei Überlieferungen.” [Al-Mu’jam-ul-Kabir, Nummer 2590]

قال إسلاموب نت: صدوق حسن الحديث

[ 2. ] Khalid Ibn Yazid Al-Urani

خالد بن يزيد العرني

Yahya Ibn Ma’in sagt: „Es gibt kein Problem mit ihm.” [Tahdhib-ul-Kamal von Al-Mizzi, Band 8 Seite 216 Nummer 1671]

قال يحيى بن معين: لم يكن به بأس

Islamweb.net sagt: „Wahrhaftig (Saduq), gut (Hasan) bei Überlieferungen.” [Al-Mu’jam-ul-Kabir, Nummer 2590]

قال إسلاموب نت: صدوق حسن الحديث

[ 3. ] Jarir Ibn Abd Al-Hamid

جرير بن عبد الحميد

Muhammad Ibn Sa’d sagt: „Er war vertrauenswürdig (Thiqah) und hatte viel Wissen.” [Siyar A’lam An-Nubala‘ von Adh-Dhahabi, Band 9 Seite 11]

قال محمد بن سعد: كان ثقة كثير العلم

Islamweb.net sagt: „Vertrauenswürdig (Thiqah).” [Al-Mu’jam-ul-Kabir, Nummer2590]

قال إسلاموب نت: ثقة

[ 4. ] Qabus Ibn Abi Zabyan

قابوس بن أبي ظبيان

Muhammad Ibn Ahmad Adh-Dhahabi sagt: „Qabus ist gut (Hasan) bei Überlieferungen.” [Tarikh-ul-Islam, Band 4 Seite 36]

قال محمد بن أحمد الذهبي: قابوس حسن الحديث

Nur-ud-Din Al-Haithami sagt: „Seine Überlieferungskette ist gut (Hasan).”[Majma‘-uz-Zawa’id, Hadith 15108]

قال نور الدين الهيثمي: وإسناده حسن

Yahya Ibn Sharaf An-Nawawi sagt: „Authentisch (Sahih).” [Al-Majmu‘, Band 2 Seite 47]

قال يحيى بن شرف النووي: صحيح

Islamweb.net sagt: „Akzeptiert (Maqbul).” [Al-Mu’jam-ul-Kabir, Nummer 2590]

قال إسلاموب نت: مقبول

Muhammad Ibn Isa At-Tirmidhi sagt: „Gut (Hasan), fremd (Gharib).” [Sunan At-Tirmidhi, Hadith 1053]

قال محمد بن عيسى الترمذي: حسن غريب

Al-Hakim An-Naisaburi sagt: „Die Überlieferung ist gemäß ihrer Kette authentisch (Sahih), aber die beiden (Al-Bukhari und Muslim) haben sie nicht veröffentlicht.” [Al-Mustadrak Ala As-Sahihain, Hadith 6995]

قال الحاكم النيسابوري: هذا حديث صحيح الإسناد ولم يخرجاه

Ahmad Ibn Taymiyyah sagt: „Der Prophet Muhammad (s.) pflegte es den Penis von Al-Hasan zu küssen.” [Majmu’-ul-Fatawa, Band 21 Seite 522]

قال أحمد بن تيمية: وقد كان النبي صلى الله عليه وسلم يقبل زبيبة الحسن

Ibn Hajar Al-Asqalani sagt: „At-Tabarani berichtete es und es ist ein Beweis dafür, dass ein kleines Kind keine zu bedeckende Blöße hat.” [Ad-Dirayah Fi Takhrij Ahadith Al-Hidayah, Seite 124]

قال ابن حجر العسقلاني: أخرجه الطَبراني وفيه دليلٌ على أن الصَبي ليست له عروة

[ 5. ] Husain Ibn Jundub

حصين بن جندب

Muhammad Ibn Sa’d sagt: „Er war vertrauenswürdig (Thiqah).” [At-Tabaqat-ul-Kubra, Band 6 Seite 246 Nummer 2227]

قال محمد بن سعد: وكان ثقة

Islamweb.net sagt: „Vertrauenwürdig (Thiqah).” [Al-Mu’jam-ul-Kabir, Nummer2590]

قال إسلاموب نت: ثقة

Al-Asqalani über Intimkuss

Frage:

Glaubte Ibn Hajar daran, dass der Prophet (s.) männliche Genitalien küsste?

Antwort:

Ibn Hajar Al-Asqalani schreibt: „Abdullah Ibn Abbas sagte: »Ich sah wie der Prophet Muhammad (s.) die Schenkel von Al-Hasan auseinander spreizte und seinen Penis küsste.« At-Tabarani berichtete es und es ist ein Beweis dafür, dass ein kleines Kind keine zu bedeckende Blöße hat.” [Ad-Dirayah Fi Takhrij Ahadith Al-Hidayah, Seite 123 – 124]

قال ابن حجر العسقلاني: وعن ابن عباسٍ قال: رأيت رسول الله صلى الله عليه وسلم يفرج ما بين فخذي الحسن وقبَل زبيبته أخرجه الطَبراني وفيه دليلٌ على أن الصَبي ليست له عروة

Derayat Dar Ta5rij S 123 - 124

Kommentar:

  1. Ibn Hajar lehnt den Intimkuss nicht ab
  2. Er akzeptiert, dass ihn der Prophet (s.) küsste
  3. Er erachtet den Bericht als Beweis

Die Überlieferung ist unter den Anhängern von Umar akzeptabel [hier!].

Ibn Taymiyyah über Intimkuss

Frage:

Glaubte Ibn Taymiyyah daran, dass der Prophet (s.) männliche Genitalien küsste?

Antwort:

Ahmad Ibn Taymiyyah schreibt: „Der Prophet Muhammad (s.) pflegte es den Penis von Al-Hasan zu küssen.” [Majmu‘-ul-Fatawa, Band 21 Seite 522]

قال أحمد بن تيمية: وقد كان النبي صلى الله عليه وسلم يقبل زبيبة الحسن

Majmu3-e Fatawa B 21 S 522

Kommentar:

  1. Ibn Taymiyyah stellt eine Behauptung auf
  2. Er erzählt von keiner Überlieferung
  3. Er kritisiert seine eigene Aussage nirgendwo
  4. Er akzeptiert den Intimkuss als Tatsache

Die Überlieferung ist unter den Anhängern von Umar akzeptabel [hier!].

An-Nawawi über Intimkuss

Frage:

Glaubte An-Nawawi daran, dass der Prophet (s.) männliche Genitalien küsste?

Antwort:

Yahya Ibn Sharaf An-Nawawi schreibt: „Einige der Leute des Wissens sagen: »Die Waschung wird durch das Berühren vom eigenen Penis gebrochen unter Ausschluss des anderen.« Und ich entgegne diesen Leuten mit dem Beweis der Überlieferung von Talq Ibn Ali, möge Gott mit ihm zufrieden sein, dass der Gesandte (s.) über das Berühren vom Penis im Gebet befragt wurde, woraufhin er sprach: »Sollte es etwas anderes als ein Stück von dir sein?« Und durch Abu Lailah, der sagte: »Wir waren beim Propheten Muhammad (s.), woraufhin Al-Hasan kam, der sich auf ihm wälzte. Dann entfernte er sein Hemd und küsste seinen Penis.« Und weil er einen Körperteil von ihm berührte, wurde die Waschung nicht gebrochen wie die restlichen Körperteile und unsere Gefährten beweisen es mit der Erzählung von Busrah und es ist authentisch (Sahih) genau so wie wir seine Erklärung einreichten und bei einer Erzählung sagte Umm Habibah: »Ich hörte den Propheten Muhammad (s.) sagen: »»Wer den eigenen Intimbereich berührt, der soll die Waschung vollziehen.«« Al-Baihaqi äußerte, dass At-Tirmidhi sagte: »Ich befragte Abu Zur’ah über die Erzählung von Umm Habibah, woraufhin er sie als gut (Hasan) erachtete.« Er sagte: »Ich sah ihn wie er sie als bewahrt erachtete.«” [Al-Majmu‘, Band 2 Seite 46 – 47]

قال يحيى بن شرف النووي: وقال بعض أهل العلم ينقض مسه ذكر نفسه دون غيره واحتج لهؤلاء بحديث طلق بن علي رضي الله عنه أن النبي صلى الله عليه وسلم سئل عن مس الذكر في الصلاة فقال: هل هو إلا بضعة منك وعن أبي ليلى قال كنا عند النبي صلى الله عليه وسلم فأقبل الحسن يتمرغ عليه فرفع عن قميصه وقبل زبيبته ولأنه مس عضوا منه فلم ينقض كسائر الأعضاء واحتج أصحابنا بحديث بسرة وهو صحيح كما قدمنا بيانه وبحديث أم حبيبة قالت: سمعت رسول الله صلى الله عليه وسلم يقول: من مس فرجه فليتوضأ قال البيهقي: قال الترمذي سألت أبا زرعة عن حديث أم حبيبة فاستحسنه قال ورأيته يعده محفوظا

majmu3-e nawawi B 2 S 46 - 47

Kommentar:

  1. An-Nawawi nimmt den Bericht als Beweis
  2. Er lehnt den Intimkuss nicht ab
  3. Er akzeptiert, dass der Prophet (s.) den Teil küsste
  4. Er erklärt den Intimkuss im Einklang mit der Waschung
  5. Er belegt die Beweiskraft durch seine Gefährten
  6. Er bestätigt, dass es authentisch (Sahih) ist

Die Überlieferung ist unter den Anhängern von Umar akzeptabel [hier!].

Quelle:  

- Ibn Abbas über Intimkuss -

- Ibn Taymiyyah über Intimkuss -

- An-Nawawi über Intimkuss -

- Al-Asqalani über Intimkuss -

Merken

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s