Louis Farrakhan vs. Donald Trump, KKK vs. NOI – eine Spirale der Eskalation?

Louis Farrakhan. Viele kennen in Europa diesen Namen gar nicht, es sei denn sie hätten amerikanische Freunde oder Verwandte – auch Schwarze – denn dann ist dieser Name sicher immer wieder mal gefallen. In den USA hingegen ist er bekannt “wie ein bunter Hund”.

Trump-Farrakhan-Twitter

Die Schwarzen, die ich hier kenne, sind konsequent GEGEN Louis Farrakhan, auf Youtube setzen sich auch zahllose Schwarze massiv gegen ihn ein, wie hier natürlich auch Weiße zum Glück massiv gegen die Lehren von Hitler oder anderen Fanaten auftreten… aber leider zeigt hier mal wieder “der Islam” sein toxisches Wesen.

Warum aber müssen aufgeklärte, intelligente und gebildete Schwarze mit vorwiegend amerikanischen Wurzeln sich so massiv gegen diesen Mann zu Wort melden?

Louis Farrakhan ist der Kopf der “Nation of Islam” (NOI) einer rein schwarzen amerikanischen Sekte (Weiße Mitglieder gibt es nicht, sind nicht erlaubt), die leichte Tendenzen der Lehre von Scientology aufweist und vor allem seit den frühen 1920ern eine irrsinnige Wahnsinnslehre verbreitet, die sämtliche anderen Rassen komplett in Frage stellt und ihrer Existenzberechtigung beraubt. (Wikipedia)

Die Lehre von #Yakub, die ein gewisser Eilja Muhammed aufgebracht hat und die – nach seinen Angaben uralten afrikanischen Lehren entsprechen soll – besagt, dass Allahs “ausgewähltes Volk” die Schwarzen Menschen seien und dass Jakob/Yakub im Bunde mit Satan die anderen Rassen “gezüchtet” hat. Das bedeutet, dass Indianer, Weiße, Asiaten usw. NICHT Gottes Kinder seien, sondern “Erzeugnisse” von Satan und ohne Seele. Sie hätten nicht genug Melanin im Körper und damit seien sie “ungöttlich” bzw. “teuflisch”, denn Melanin sei göttlich.

Da Louis Farrakhan in den vergangenen Jahren natürlich bei Weißen UND bei Schwarzen als sehr sehr umstritten galt, lud man ihn schon bald auch nicht mehr – wie zuvor oft – in TV Shows ein und die Schwarze Community teilte sich in Menschen auf, denen er peinlich war und die auf keinen Fall mit ihm in Verbindung gebracht werden wollten, und in solche die auf seine Ansichten stolz waren und ihn aktiv supporteten, wie u.A. einige Rapper, ( etwa Public Enemy, Professor Grip, Chuck D., Ice-T, Ice Cube oder Sister Souljah) die die Lehren von #Yakub sogar in ihren Texten verbreiteten.

Louis Farrakhan- im Abseits der Presse und der medialen Öffentlichkeit – war aber nicht untätig und weitete sein Netzwerk in dieser Zeit gezielt nach Afrika aus, wo er die sozialen Netzwerke “hervorragend” für seine Zwecke nutzen konnte und immense Reichweiten über Hunderttausende/ Millionen erzielte. Seine Videos werden häufig über 500.000 mal geteilt. Schätzungen der Mitgliederzahl der NOI belaufen sich im Jahre 2007 nach unbestätigten Schätzungen bis zu 50.000 – heute, 2018, muss man noch die neuen Mitglieder in Afrika dazuzählen, einige offizielle Schätzungen der OSCE Academy allerdings gegen von bis zu 3 Millionen Mitgliedern aus. Meiner persönlichen Einschätzung nach ist die Tendenz derzeit eher steigend als fallend… was natürlich zur Folge hat, dass die ebenfalls schreckliche und rassistische  “Verteidigungsfront” gegen diese Lehren sich auch wieder stärkt…    und hier frage ich: Wie weit kann das noch eskalieren und wo sind die Grenzen. Je mehr NOI /ISUPK Propaganda umso mehr KKK /Aryan Nation Irrsinn und umgekehrt! Ich möchte mich da NIE für eine Seite entscheiden und das wird auch nicht so weit kommen, solange die Vernünftigen den Hut aufbehalten!

Ich wette, dass es in den USA viele Menschen gibt, die sich eigentlich eine Aussöhnung unter Weißen und Schwarzen wünschen, sie wissen aber nicht wie und Leute wie Farrakhan tun auf Schwarzer Seite nichts als die Lage verschärfen! Er stilisiert sich zum Underdog und bekommt auf die Art immer mehr Verteidiger, die gegen die “Ungerechtigkeit” eintreten, dass Farrakhan im TV “als Muslim” ausgeschlossen wird.

Über Youtube, Instagram, Twitter und vor allem Facebook erreicht Farrakhan Menschen in Südafrika, Simbabwe, Kongo, Uganda, Sudan, Liberia usw. und impfte Ihnen diese Fanatische Lehre ein. Hier mal ein Beispiel aus einem afrikanischen Online-Magazin, wie das dann alles so erklärt wird:

Yakub, The Black Scientist That Created White People #yakub

Auszüge:

YAKUB1Yakub15Yakub2

Es gab bereits schon mal einen Artikel dazu auf diesem Blog. Wer den lesen möchte, darf gerne hier klicken. Ich möchte nicht alles wiederholen, was ich dort schon geschrieben habe. Warum greife ich das Thema erneut auf? 

Nun, aus aktuellen Anlass fragen sich viele warum so wenig in der Presse über die massiven Übergriffe schon Schwarzen auf Weiße in Südafrika und anderen Staaten berichtet wird. Wobei ich sagen muss, dass ich darüber durchaus schon gelesen habe und auch Sendungen auf Arte und 3Sat kamen. Die Nachrichten hatten das Thema auch schon einmal gebracht, allerdings kann auch sein, dass viele gar nicht begreifen was da wirklich los ist und woher diese Probleme erneut kommen und warum alles – anstatt besser zu werden – derzeit wieder so eskaliert.

Von Europa aus betrachtet hofft und denkt man, dass mit der Abschaffung der Apartheit, mit der Präsidentschaft von Nelson Mandela und durch viele Neuerungen für Schwarze und Weiße die Rassenkonflikte besser werden. Superreiche Schwarze und Superreiche Weiße Kids posten ihren Lifestyle in Kapstadt in den sozialen Netzwerken, posieren mit Markenartikeln und Designerklamotten, sündhaft teuren Autos usw.  Viele Schwarze leben ein luxuriöses Leben in Glamour und Reichtum, haben weiße und asiatische Freunde und es sieht so aus, als wäre dort die Wogen geglättet.

Schaut man allerdings zweimal hin zeigt sie die Lage etwas anders: Töten, Hassen, Attentate und blutige Übergriffe in einer – ebenfalls südafrikanischen – Parallelwelt. Anstatt zuversichtliches Miteinander unter Schwarzen und Weißen.

Wie kann das sein? Woher kommt das?

Nun, inzwischen nehmen meine Freunde und ich an, dass das genau daran liegt, dass Louis Farrakhan sich mit seiner Gefolgschaft “erfolgreich” in Afrika positioniert und dort die oben beschriebenen Lehren verbreitet.

Er trifft sich mit dem Sohn von Nelson Mandela, der erschreckenderweise der NOI Nähe steht, und spricht sich “gegen Rassismus” aus, alles applaudiert. Er ignoriert dabei aber gekonnt, dass seine Yakub-Lehre Rassismus und Rassenhass in Reinstkultur ist und dass solche Ansichten und Thesen Öl ins Feuer sind und keinesfalls zu Frieden unter den Rassen dort führen. Er nennt das “die Wahrheit” und “die Wahrheit ist ja nicht rassistisch”.

Damit unterscheidet er sich nicht von anderen Rassisten und seine Rassen-Lehre ist so perfide und krank wie die – muss man leider sagen – vieler weißer rassistischer Spinner auch.

In JEDER Rasse gibt es sensationell kluge und weise Köpfe, die sich fantastisch ergänzen und auf Augenhöhe begegnen können, wie völlig irre Psychopathen, die Charisma besitzen und perfide Unheil anrichten. Es gibt keine unterlegene oder überlegene Rasse uns keine “von Gott ausgewählte Rasse”, es gibt aber Zeiten und Trends, Ideologien und Agendas, die in jeder Rasse vorkommen, die Zerstörung und Hass hervorrufen und in jeder Rasse gibt es zugleich Menschen, die diesem auf den Leim gehen und solche, die das durchaus durchschauen.

Zum Glück haben auch NIE alle Weißen diese Rassentheorien geglaubt. So glauben auch ZUM GLÜCK nicht alle Schwarzen diesen Unsinn der Nation of Islam. Merkwürdigerweise allerdings verfängt sich auszugsweise manches dennoch bei den Menschen, so wie die absurde Ansicht, dass demgemäß auch nur Weiße Rassisten sein können, Schwarze hingegen nicht. Ein absurder Unfug, der ebenfalls die sozialen Netzwerke überschwemmt und u.a. aus der Quelle Farrakhan kommt.  Was hier auch nicht gewusst wird oder viele offenbar auch in den USA ignorerien ist, dass “Feministinnen” wie Linda Sarsour eng mit  Farrakhan zusammenarbeiten.

Natürlich, kann man sich vorstellen, verbreiten die gemeinsam auch einen grotesken Antisemitismus, den sie religiös und nach dieser Rassentheorie begründen.

Was man wissen muss: Araber halten sich selbst nicht für “Kaukasier”, für die Nation of Islam sind Araber aber auch – mangels Melanin – noch lange keine “People auf Color”. Ich frage mich ob sich Sarsour und Farrakhan über diesen Widerspruch überhaupt bewusst sind, wenn sie gemeinsam an einem Strang für die Hamas und gegen Juden ziehen!

Ich wundere mich dennoch nicht, warum Farrakhan zwar einerseits gegen Araber und Weiße hetzt, andererseits aber Sarsour supportet, die gar keine Schwarze ist – aber hier scheint es sich um ein reines Zweckbündnis zu handeln. Solche Menschen klüngeln mit jedem, wenn sie auch nur einen gemeinsamen Feind wittern. Mir sind Menschen lieber, die etwas aus gemeinsamer LIEBE zu etwas tun, nicht weil Vernichtung und eine undemokratische Agenda sie vereint!

Zurück zum Thema: Farrakhanbereist – nachdem er in USA nicht mehr in der Öffentlichkeit zu Wort kam – ganz Afrika und spricht auf Massenveranstaltungen zu den Leuten. Damit schreckt er die einen ab, die anderen gewinnt er für seine kranke Agenda. Er polarisiert, spaltet und hetzt und verkauft das mit einem subtilen Charme, bei dem er sich zugleich jeder Verantwortung für das Gesagte entzieht. Vermutlich denkt er tatsächlich dabei auch noch er tut was Gutes, ist aber hochgradig manipulativ und versiert in Ausflüchten, fadenscheinigen Erklärungen und rhetorischen Kniffen.

Ich halte es nach Rücksprache mit Freunden für wichtig aber darüber zu berichten, weil man wissen muss wo die Wurzel solcher Vorkommnisse ist und wer dafür verantwortlich ist, um die Lage präzise zu beurteilen. Wenn Ihr mich fragt, ich bin überzeugt, dass Farrakhandie sozialen Netzwerke missbraucht, um ganz Afrika, oder zumindestens die islamische afrikanische Welt gegen Weiße aufzuhetzen und sein großes Idol Elija Muhammed, den er – genau wie sein Zögling Brother Ben X – nicht in Frage stellt, hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass Weiße ausgerottet werden müssen. (siehe mein anderer Artikel über NOI)

Brother Ben X

Man darf auf keinen Fall meinen, dass alle Schwarzen diesen Unfug glauben. Wer sich auf Youtube umsieht wird klar erkennen, dass es viele Schwarze gibt, die sich lautstark dagegen aussprechen. Wenn ich etwas mehr Zeit habe werde ich hier noch einige Beispiele posten.

Ich halte das Thema für sehr heikel und sehr schwierig. Leider gibt es etliche Leute bei denen ich große Bedenken habe, sie über sowas aufzuklären, weil sie sich in der Folge sensationslüstern und aggressiv mit vulgären Ausdrücken in sozialen Netzwerken darüber auslassen. Ich bin wirklich ein Freund von Aufklärung und jemand, der gerne auch “unschöne” Themen anfasst und aufgreift – einfach, weil ich denke, dass Problem immer dann am besten gelöst werden, wenn sie auftreten und nicht dann, wenn sie uns bereits über den Kopf gewachsen sind.

Die Lösung für dieses Problem hier kann ich leider nicht anbieten, wohl aber denke ich, dass man sich darüber bewusst sein darf, sich – auch als Weißer – schützen darf, aber auf keinen Fall anfangen sollte bei jedem Schwarzen einen “heimlichen Weißenhasser” zu vermuten. Ich habe viele superintelligente, gebildete und studierte schwarze Freunde, die weit entfernt sind auch nur ein Wort von Farrakhan für bare Münze zu nehmen, leider tun das im Internet aber viele trotzdem. Es wäre wichtig, dass unsere Politiker sich über dieses Phänomen bewusst sind und damit besonnen und klug mit anderen politischen Köpfen sprechen, Einigungen treffen und für Aufklärung sorgen. Für mich ist Farrakhan und seine Truppe genauso falsch, krank, daneben und unbedingt zu stoppen wie KKK, der Ku-Klux-Klan.

(Auch wenn es da schon seltsame Zweck Allianzen gab) FARRAKHAN

Daher  wundere ich mich nicht über das Erstarken von Trump und seinen Gefolgsleuten, wenn man sowas hier dann immer wieder und wieder und wieder bei Facebook findet und wenn das alles sich so in der amerikanischen Gesellschaft und bis nach Afrika ausbreitet. 

Sowohl Weiße als auch Schwarze beobachten das mit Bedenken. Was aber können wir dagegen tun? Wir können uns, weder als Schwarze noch als Weiße, für die peinlichen und üblen Exemplare in unserer Rasse mitverantwortlich fühlen oder schämen oder unsere Vergangenheit hassen, oder gar mit dem Finger aufeinander zeigen, immer in die Vergangenheit blickend. Da ließen sich bei Weiße UND bei Schwarzen ganz düstere Dinge finden, denn auch Weiße waren Sklaven von Schwarzen, sogar Schwarze waren Sklaven Schwarzer und Weiße Sklaven Weißer.

Was läuft bei Rassisten (übrigens ist Religionskritik kein Rassismus) – egal welcher Hautfarbe – falsch? Sie sind leider verzweifelt, voller Hass und Angst und suchen nach einer Stecknadel im Heuhaufen wie sie sich – ohne selbst Verantwortung für ihr individuelles Handeln zu übernehmen – über andere pauschal herheben können. Wir müssen alle auch gar  nicht unsere Individualität und Kultur aufgeben, wenn wir uns verstehen.  Es gibt nicht DEN Weißen oder DEN Schwarzen.

Und daher  schließe mich da Morgan Freeman an, der, wie Lil Wayne von #BLACKLIVESMATTER übrigens gar nichts hält. Vielleicht auch deswegen. Wenn sie Arian Nation /KKK und Nation of Islam / BlackLivesMatter / ISUPK ernsthaft streiten wollen ob Jesus und Mohammed schwarz oder weiß waren – dann bitte. Ich denke, dass es völlig egal ist welche Hautfarbe sie hatten, es zählt das was sie getan haben.

 

 

 

 

Facebook ist mir zunehmend eine widerliche Daten und Hass-Krake, die so derartig missbraucht wird, dass es zum Heulen ist und dass der ehemalige Mit-Betreiber sogar einräumen muss, dass man die Lage nicht mehr im Griff hat und auch nicht mehr weiß, wie man sie in den Griff bekommt. Ich bin deswegen NICHT mehr auf Facebook, bekomme aber Infos von Freunden, die da immer noch herumlungern!

Ich bin nicht blond und blauäugig, aber wenn ich auf – wo auch sonst – Facebook (dem Netzwerk, das jedem Schwachsinn und jeder Radikalität eine Stimme verleiht)  das hier lese, dann tut mir das schon leid, weh und stimmte mich ebenso traurig, wie wenn irgendwelche Leute ohne entsprechende Aufklärung und ohne jedwede Bildung über Schwarze Kultur  meinen, es wäre nach wie vor okay “Neger” zu sagen. Das ist in der Tat ein Irrtum, auch wenn ich kein Freund von Political Correct Speech bin. Aber das ist ein anderes Thema. 

YAKUB3

Hier mal ein Beispiel für Kommentare zu einem Farrakhan Video auf der Seite von Brother Ben X, ganz aktuell.

Ich habe früher oft tausende Beispiele für sowas wie da oben gesammelt und viele befinden sich auch in meinem anderen Beitrag zum Thema NOI, aber ich tue mir das nicht mehr an. Mich zieht das dann auch irgendwann runter! Darum bin ich auch so froh, dass sich so viele Schwarze selbst dagegen positionieren! DANKE!!!

Wenn die KKK Seiten und Gruppen glücklicherweise gelöscht werden, dann müsste das verwirrte Getexte der Nation of Islam Angänger eigentlich auch alles verschwinden!

Aber irgendwie lässt man dieses Geschwür weiter wachsen oder bemerkt es nicht, will es nicht bemerken oder lebt das menschenübliche “wird schon nicht so schlimm sein”, was nachweislich in der Geschichte der Menschheit immer dazu geführt hat, dass es am Ende eben doch “viel schlimmer als angenommen” ist – sei es in der Politik, im Umweltschutz, siehe Plastikmüll, siehe Fukushima usw…  Nur sind Hass, Angst, Wut usw. eben KEINE vernünftigen Lösungen, sondern Aufklärung, Miteiander und das Vorleben einer bessere Welt! Jeder kann selbst etwas dazu beitragen nicht Teil des PROBLEMS zu sein, sondern der Lösung!

 

 

 

 

Falls ihr Fragen habt, Quellen braucht oder Ergänzendes wisst, einfach in die Kommentare schreiben! Ich schalte die Option hier frei. Danke.

Damit verabschiede ich mich für heute und bis bald. Ich bin kein Rassist. Aber ich weiß, wann und wo Gefahr für mich – oder Menschen, die mir wichtig sind, lauert oder lauern könnte. Der Rassismus einiger Weißer regt mich daher genauso auf wie der, der in anderen Rassen vorkommt. ABER: Deswegen hasse ich nicht, werde nicht irre, denke dass “alle so sind” und verfalle in Paranoia. Aber ich bin achtsam! Achtsam für die Üblen genauso wie FÜR DIE GUTEN!!!!!!! Besinnt auch auch auf die, denn die gibt es auch!

 

 

 

 

Keine Ahnung wer diese Personen sind, aber ihre Message ist in diesen Videos gut!

____________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

Advertisements

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s